home

Galerie Förster

John Pollak

John Pollak wurde 1968 in Pyskowice/Polen geboren. 1975 immigrierte er nach Deutschland und lebte in Mainz, bis er 2002 nach New York zog. Seit 2005 lebt und arbeitet er in Berlin.

Neben seinem Beruf als Arzt und Wissenschaftler widmet sich John Pollak der Fotografie. Street Photography, Portraits von Großstadtmenschen in alltäglichen Situationen auf der Straße weckten zunächst sein Interesse, daneben faszinierten ihn zunehmend architektonische, fast abstrakte Motive. Es entstanden Bilder, deren Bedeutung sich dem Betrachter nicht ohne Weiteres erschließt.

In der New Yorker Zeit konnten bereits drei Einzelausstellungen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Theaterproduktionen realisiert werden. Diese Ausstellung ist John Pollaks vierte in Berlin. Anfang 2008 zeigte er in der Galerie Förster "New York Portraits", im Frühsommer 2009 unter dem Titel "Form & Bedeutung" Eindrücke des Berliner Holocaust Mahnmals und Ende 2010 Stilleben aus dem Pazifischen Ozean mit dem Titel "Strandgut".

Weitere Informationen über ihn und weitere Fotoprojekte finden Sie unter
www.john-pollak.com