home

Galerie Förster

Mady Piesold

nowhere - Malerei, Zeichnungen und Objekte

4. November - 17. Dezember 2011

 

Malerei und Zeichnungen

 

Objekte

 

Statement der Künstlerin

I’m nowhere

Ich befinde mich in einer Stille – im nowhere.

Teile eines großen Puzzles in Form von Tierresten, von Gejagtem, von Gestorbenen sammle, ordne und setze ich wieder neu zusammen.

Im Beobachten, Wegnehmen und Eingreifen in die Landschaft bleibt nur wenig übrig. Das Wenige zeigt sich ganz und stark.

Ich stehe in der Tundra Alaskas und die an den Strand gespülten Knochen, das vom Menschen Gejagte und Zerlegte, der gewesene Körper offenbaren sich mir als etwas Kostbares, was ich nicht nur als Ernährungsgrundlage für die Ureinwohner begreife.

Vielmehr zeigen sich mir Fragmente von Körpern, die von einem sich immer wiederholenden Naturkreislauf zusammengesetzt werden und wieder zerfallen.

Dazwischen ist der Mensch  auf seiner Zeitlinie und schläft, jagt, isst, sammelt, liebt und stirbt.

I’m now here.

Mady Piesold, Oktober 2011