home

Galerie Förster

Kontaktabzug V (c) John Pollak

Kontaktabzug V

John Pollak

Form & Bedeutung

Fotografie

8. Mai - 20. Juni 2009

 

John Pollak setzt sich in seiner neuen fotografischen Arbeit mit Abstraktion und Struktur auseinander. Ihn beschäftigt das Zusammenspiel von abstrakter Zweidimensionalität des Fotos und der Bedeutung des Abgebildeten, die sich dem Betrachter nicht gleich erschließt. Mit dem Erkennen der Bedeutung eröffnet sich eine neue Ebene der Wahrnehmung.

 

Das Berliner Holocaust Mahnmal, von Peter Eisenman konzipiert und im Mai 2005 der Öffentlichkeit übergeben, ist das Motiv dieser neuen Fotoreihe. Die einzelnen Bildausschnitte, welche teilweise nur aus Flächen verschiedener Grauabstufungen bestehen, lassen Strenge und Monumentalität erahnen, Stille und Endgültigkeit spüren. Ein Hinweis auf das Bildmotiv ermöglicht dem Betrachter eine Fülle anderer bzw. weiterführender Gedanken und Empfindungen.

Interaktion VII

Die Interaktion wird diesmal aus Klavier-Kompositionen bestehen, mit denen die jüdische Komponistin Ursula Mamlok während der Eröffnung auf die ausgestellten Fotografien reagieren wird.

Eine von der Komponistin eingespielte Aufnahme finden sie hier.